Information

Ziegenrassen: Verzaschese

Ziegenrassen: Verzaschese

Ursprung und Verbreitung

Verzaschese (oder Nera di Verzasca) ist eine Schweizer Ziegenrasse mit Ursprung im Kanton Tessin. Das Hauptzuchtzentrum im Verzasca-Tal erstreckt sich vom nördlichen Ende des Lago Maggiore nach Norden, wo sie seit einiger Zeit in nicht spezifizierter Semibrada-Form gezüchtet wird. Es ist eine der sieben in der Schweiz offiziell anerkannten Ziegenrassen (Appenzel, Camosciata aus den Alpen, Saanen, Graubünden, Toggenburg, Vallesana, Verzaschese).
Rasse rustikal und beständig gegen hohe und niedrige Temperaturen. In Italien wird es in den Provinzen Varese, Como und Sondrio gezüchtet.
Das Register für diese Rasse wurde 1997 in Italien aktiviert.

Morphologische und produktive Eigenschaften

Schneide es: mittelgroß.
Kopf: leichte, breite Stirn ohne Schaffell, große Schnauze; Ohren entwickelt und aufrecht, nie hängend; kräftiger Hals, gut mit der Schulter verbunden und verdorrt.
Hörner: lang (30-40 cm), leicht nach hinten gewölbt, mit einer leichten Verdrehung nach außen, bei beiden Geschlechtern vorhanden.
Kofferraum:
breite Schulter gut an die Brust gebunden, Widerrist von mittlerer Länge, tiefe und breite Brust, mit gut gewölbten Rippen; muskulöse Oberschenkel.
Brust:
gut entwickelt, breit an der Basis.
Haufen:
schwarz, glänzend, mit kurzen und feinen Haaren, im Winter dicker; die Schnäbel haben Bärte und längere Haare am Widerrist; weiche, feine und elastische Haut.
Höhe Durchschnitt am Widerrist:
-Männlich a. cm. 80 - 90
- Frauen a. 75 - 80
Gewicht durchschnittlich:
- Männer a. Kg. 90
- Frauen a. 60
Produktionen
mittlere Milch:
- primipare lt. 215
- Mehrzweck lt. 424

Rasse Verzaschese (oder Nera di Verzasca) (Foto www.assonapa.com)


Video: Meine Zwergziegen (Dezember 2021).